Andon

System zum Aufzeigen von Verbesserungsmaßnahmen

Grundlagen

Ursprünglich der Name einer Papierlaterne, bezeichnet Andon heutzutage eine Methode zum  Aufzeigen von Verbesserungsmaßnahmen.
In der unternehmerischen Praxis hat sich Andon als visuelle Kontrolleinrichtung im Produktionsbereich – zumeist in Form von elektronischen Tafeln – etabliert, welche den jeweiligen Produktionsstatus von Produktionslinien wiedergibt.

Im Falle von Störungen, Fehlfunktionen oder Fehlern haben die Mitarbeiter mittels Andon-Systemen die Möglichkeit ein Signal auszulösen, durch das Hilfe herbei gerufen wird. Das Signal wird in der Regel über eine Andon-Leine oder einen Andon-Knopf ausgelöst, wodurch bei auftretenden Problemen ein Band- oder Anlagenstopp bewirkt werden kann. In Fertigungsverfahren, die Qualität als Priorität über Taktraten und Stückzeiten stellen, wird so vermieden, dass sich ein Fehler im weiteren Produktionsprozess fortsetzen kann, der dann nach Fertigstellung behoben werden muss.

Das ausgelöste Signal – in jedem Fall ein visuelles oftmals mit durch ein zusätzliches akustisches Signal unterstützt – erscheint auf der Andon-Tafel, wodurch der zu Hilfe eilende Meister, Vorarbeiter oder Kollege sofort Bescheid weiß, wo einzugreifen ist.
Zudem muss die Andon-Tafel oder auch das Andon Board für alle Mitarbeiter an allen Arbeitsplätzen zu sehen sein.

Andon Board

Entsteht ein Problem an einer Produktionslinie oder einer Arbeitsstation, so hat jeder Mitarbeiter die Möglichkeit, einen Schalter oder eine Reißleine zu ziehen, um den Meister, Vorabreiter oder die anderen Kollegen darüber zu informieren, dass eine Störung vorliegt. Durch Betätigung des Auslösers wird ein visuelles Signal gegebenenfalls in Kombination  mit einem visuellen Signal auf dem Andon Board ausgelöst. Das Andon Board ist ein an der Decke angebrachtes, für alle Mitarbeiter ersichtliches, elektronisches Display, welches neben gegebenenfalls auftretenden Störungen auch Informationen bezüglich des aktuellen Stands der Produktion aufzeigt.

So werden beispielsweise über das Andon Board Kennzahlen und Daten hinsichtlich

  • des Produktes und der der Produktionseinheit
  • der noch zu produzierenden Tagesmenge
  • der aktuellen Taktzeit und/ oder auch
  • der Leistung über Stückzahl (aktuell/ Ziel/ momentaner Trend)

in Form von Soll-/ Ist-Darstellungen aufgezeigt.